Samstag, 18. Februar 2017

am Scheideweg ...

oder auseinander gelebt 樂
Egal, wie man es nennen möchte, aber so ist es nun mal im Leben.



Viele verlassen ihren Arbeitgeber, wenn es nicht mehr passt oder sich neue Chancen bieten.
Andere verlassen die Familie, weil man sich auseinander gelebt hat.

Nein! Nicht was ihr jetzt denkt.
Ich verlasse weder die Frau noch den Brötchengeber.
Aber ich befinde mich doch am Scheideweg. Eine Entscheidung, die ich nun schon fast 1 Jahr mit mir rumtrage.

08.12.2012. Die Geburtsstunde einer Gemeinschaft. Einer Gemeinschaft, die ein gemeinsames Hobby hatte. Ein gemeinsames Ziel. Einen gemeinsamen Gedanken:
Laufen aus Spaß und Freude laufen - und nicht um bessere Platzierungen kämpfen.


Ist das noch so?
Der Com-Gründer Thomas wurde schon seit Ende 2012 nicht mehr gesehen. Er sprach mich an, ob ich ihn wegen seiner immensen Arbeitsbelastung bei der Pflege der Com unterstützen könne.
Nach langen Für und Wieder entschied ich mich für das Für. 
Vieles haben wir gemeinsam erreicht:
Com-Shirts.
Com-Treffen.
Freundschaften.
Unterstützungen.



















































Inzwischen habe ich mich aus der Com entfernt.
Was ich tue ist für viele der Com-Mitglieder kaum vorstellbar. Ist's ja auch ab und an für mich 

Ich will aber nicht wie der Gründer einfach verduften auf nimmer wiedersehen. Nein. Das ist nicht meine Art. Zu viele schöne Erinnerungen habe ich an die gemeinsamen Treffen.

Der (mein) erster Com-Lauf 2013 auf die Wasserkuppe und der daraus geborenen Idee, um der Edersee laufen zu wollen, was am 19.01.2014 Wirklichkeit wurde.
Der Spendenlauf zum Edersee.
Das Com-Treffen in Mecklenburg-Vorpommern und der Lauf um den Plauer See bei +Guıdo Strauß .
Potsdam ein Jahr später und die wunderschönen Eindrücke vom Park Sanssouci mit +Regine Wagner .
Eine erneute Planung an der Ostsee bei +Martje Neumann .

Und schon die durfte/konnte ich nicht zusagen, weil die Familie Vorrang hat.
Dazu noch meine eigene Entwicklung.

Ist es nicht so, dass man sich ständig entwickelt?
Neue Ziele setzt. Neue Herausforderungen sucht?

Ich habe diese Herausforderungen gefunden und meine Läufe entsprechen einfach nicht mehr dem Gedanken der Com.
Das würde mich aber an sich nicht abhalten, dabei zu bleiben. Nein!

Ich bin noch nie ein Fan von FB gewesen und doch musste ich einfach den Schritt hin zu diesem "sozialen" Netzwerk gehen.
Der Umgang bei FB unterscheidet sich sehr deutlich von dem bei G+.
Ist  der Ton immer respektvoll und von gegenseitiger Achtung geprägt bei dem einen, ist es umgedreht bei dem anderen. Naja, nicht gleich unter den Läufern. Aber auch das musste ich bereits erleben. Und doch ist die Entscheidung gefallen.
Warum?
Einfach weil G+ sich nicht durchsetzten kann. Sagt bitte nicht: G+ ist das, was du daraus machst.
Ja und nein.

Die Plattform für die Läufe, die ich inzwischen unternehme, ist FB. Einzig das ist der Grund. Alle Veranstaltungen, die mich interessieren werden bei FB eingestellt, darüber informiert und neue Ideen kommen von da.

Ich habe einfach zu wenig Zeit und Interesse 2 Plattformen zu pflegen und werde aus dem Grund bei G+ keine Aktivitäten mehr posten. Ich hoffe, dass ihr meine Entscheidung verstehen könnt.

Tolle Menschen pflegen die Com.
+Guıdo Strauß ist einmalig und hat tolle Ideen zum Beispiel mit der Treppen-Challange.
Von Oliver, Heiner und Martin würde ich mir mehr wünschen, aber es ist schließlich alles Freizeit.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen alles, alles Liebe, Gesundheit, Spaß an allem was ihr tut und vielleicht verirrt sich der eine oder die andere auf meinen Blog oder man trift sich bei einem der vielen tollen Läufe, die in Deutschland angeboten werden. Denn hier ist für mich das Zuhause und die Menschen, die ihre Freizeit opfern, damit wir laufen können, gehören unterstützt.

Am meisten würde ich mich freuen, wenn ich für euch Motivator sein durfte und ihr in meinem Kredo: 
Wer sich bewegt, bewegt was! 
für euch eine gutes Motto sehen konntet.

Ich verbleibe mit sportlichen Grüßen in die Weiten der Republik

Euer Gnü aus Zü

Kommentare:

  1. Och schade. Aber ich kann es verstehen, war ich doch auch mal weg aus g+ und ging zu Twitter. Glaub mir. Es war auch toll, aber nicht "meine Lauffamilie". Allerdings hab ich jetzt nach meiner Rückkehr zu g+ Twitter wieder gelöscht, weil von wegen zwei Accounts... Aber du kennst das ja offensichtlich!

    Ich bin so happy, dass du mich damals angespornt hast beim ersten Com Lauf tatsächlich mitzulaufen und erstmals 10 k zu schaffen. Du hast immer motiviert und angespornt. Daher tut es mir leid, dass du g+ nun verlässt.

    Na, aus den Augwn werde ich dich nicht verlieren, solange du deinen Blog schreibst, denn Deinen Blog hab ich ja abonniert - und werde gleich mal kontrollieren ob das auch wirklich klappt.

    Grüße aus Bayern und viele tolle Läufe!

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      das ist sehr lieb von dir :-)
      War schon eine tolle Sache, die wir damals so alles geschafft haben. Alle für einen, einer für alle.
      Ich denke sehr oft an unseren Lauf zurück und als ich letztens an deinem Einstiegspunkt vorbei lief, musste ich auch an deine Bedenken denken, die allerdings völlig unbegründet waren.

      Löschen werde ich G+ nicht und auch nie nie wieder vorbeischauen. Aber eben nichts über meine Läufe und Vorbereitungen Posten.

      Bleib Gesund und bei der Sache.
      LG
      Peter

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, Aus G+ biste also weg. Bei Strava finde ich dich auch nicht mehr, auf Facebook haste mich wieder rausgekickt. Nun ja, vielleicht sehen wir uns am Start des ein oder anderen Laufs.

    Bis dahin alles Gute.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich deinen Blog nicht im Newsreader hätte, dann hätte ich mich irgendwann gefragt, was wohl passiert sei. Ich mache gerade eine fast komplette "Social Media" Pause, neben der fehlenden Zeit habe ich ganz private, persönliche Gründe dafür. Aber ich kann deine Motivation gut nachvollziehen. Ich möchte an dieser Stelle aber dann doch ein kleines Feedback liefern, denn Inspiration im Großen und Kleinen hast du immer wieder geliefert ("Ziele definieren und aufschreiben") und via Hangout habe teilweise den ersten METM miterlebt. Ich wünsche dir für deine Vorhaben weiterhin viel Spaß, Glück und Erfolg. Bleib gesund!

    AntwortenLöschen

Bitte hinterlasse eine Nachricht!
Achte bitte auf die Wahrung der Etikette.
Unangemessene Kommentare werden gelöscht.
Für Kritik bin ich dankbar.