Dienstag, 28. Februar 2017

6 ...

nein. Nicht was ihr denkt 



Es immer noch der Blog, der sich um das schönste Hobby der Welt dreht. 
Wobei. Das andere ist auch ganz schön. Aber da kann man trainieren und üben, wie man möchte, man wird nicht besser. Das Ergebnis (Finish) ist vorhersehbar und bringt uns das, was uns zu dem werden lässt, was wir sind; verantwortungsvolle Menschen.
Unsere Zieleinläufe sind heute 19 und 20 Jahre alt und laufen ihre eigenen Wege 

Nein. Was ich sagen will: auf tatsächlich 6 Menschen in meinem Umfeld trifft das Zitat von Otto Bismarck zu.
Über 600 Abonnenten zählte mein Strava-Account zum Schluss und mir wurde die Zeit, allem gerecht zu werden, zu eng und löschte es.
Ich bin der Meinung, dass sich eine Antwort gehört, wenn jemand meine Posts kommentiert. Da es zum Ende hin aber nur noch daraus hinauslief "gefällt mir" zu drückenhabe ich mich zu dem Schritt entschlossen

6 ...
Genau 6 Menschen haben andere Wege gesucht und sich nach mir erkundigt. Ob es mir gut geht, was los sei, weil ihnen auffiel, dass ich Strava verlassen habe. Dafür danke ich euch sehr und es hat mich ein bisschen nachdenklich gemacht und zum nächsten Schritt gelenkt, was mit dem Verlassen der G+-Commnunity endete.
Ich finde es schon sehr schade, dass in der heutigen Zeit die Anzahl der Follower bei G+, Facebook & Co. eine gewisse Gewichtung haben. Ist es nicht schöner, den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und mal ein paar Worte zu wechseln? Nach dem Befinden zu fragen? Einen Dialog zu führen? Frage und Antwort-Spiel so zu sagen 樂

Genug der Gedanken und kommen wir zum eigentlichen Inhalt des Blog: zum Laufen und der Vorbereitung zum 13. Sächsischen Mt. Everest Treppenmarathon:

Die KW8 ist rum und ich bin seit Woche 7 von Hustenreiz geplagt. Echt übel, diese Klimaanlagen und Bacillenschleudern in den Besprechungsräumen, oder Neudeutsch: Meetingpoints 
Es gab mal Zeiten, da wurde ein Fenster geöffnet und gelüftet oder auch Treppen genutzt. Alltägliche, normale, dem Menschen spezifische, Dinge getan und wir waren gesund.
Heute? Ein Windhauch und ganze Firmen sind wie leer gefegt. Menschen klagen über Rückenschmerzen, müssen zur Therapie oder liegen mit Erkältung flach und fallen wochenlang aus 
Aber wir (Läufer) müssen uns rechtfertigen, ob das denn gesund sei, diese ganze Rennerei 
Schon wieder Gedanken ...

Ich  schielte schon so lange zu meinen Trepplern nach Dresden hinüber. War mehr als neidisch, sie so fleißig zu sehen.  Treppauf, Treppab. Oder sah sie sich bei der 3. Treppenhaus-Weltmeisterschafft Vertical Marathon quälen.  Und "meine" Kaskaden? Immer noch vom Eispanzer überzogen und unbesteigbar 

Mittwoch in der KW8 dann endlich. In den letzten Tagen zeigte das Thermometer öfter 2-stellig und ich riskierte es, zum Bergpark nach Kassel zu fahren.
Und siehe da: Vom Eise befreit sind Pi... und Treppe.
Der nackte Mann hat sein Schneekleid abgelegt und die Stufen konnten in Angriff genommen werden 

Starttaste an der Uhr gedrückt und 2 h auf und ab. Oder anders herum. Wie man es will.
Es war wie ein Befreiungsschlag kann man sagen. Es lief gut und erst nach 1:30 h kamen die Ermüdungserscheinungen. Aber die 2 h wurden vollgemacht. Die Quittung kam am Freitag von den Waden, die arg litten 



Der Monat hat ja nur 28 Tage. Von daher ist auch nicht ganz so viel geworden und der Februar steht wie folgt in der Statistik:


Im einzelnen:
220 km auf der Straße
90 km im Gelände
70 km auf dem Rennrad

Ich muss gestehen, dass ich mich nicht aufraffen konnte und das Spinning-Bike blieb ungenutzt, was es mir verzeihen möge. Dafür war das Rennrad um so glücklicher und hofft auf besseres Wetter in den nächsten Monaten.

Die Trails wurden erst einmal ein bisschen hinten angestellt, denn die Ziele Treppenmarathon, 6h-Lauf in Nürnberg und 5okm- Lahntallauf machen andere Vorbereitung notwendig. Aber um ehrlich zu sein, freue ich mich aber wie Bolle endlich wieder den Asphalt zu verlassen und Waldboden unter die Schuhe zu bekommen. Dazu soll der 3. Start beim Kyffhäuser Berglauf als letzter Lauf vor der Treppe dienen und wird mich, wie in den letzten Jahren so oft, an das Kennenlernen von Michael erinnern.
Und noch eine Planänderung gab es: der 3. 6h-Lauf wird für mich nicht in Münster stattfinden, sondern eine Woche später in Nürnberg. Zum einen gab es familiäre Dinge, die vorgehen, die immense Starteranzahl von nahe 1000 und dann passt es letztlich mit 2 Wochen Pause zwischen Marburg und Nürnberg besser. 

Also schaun mer ma, wie man so zu sagen pflegt und sind gespannt, ob die Entscheidung die Richtige war 

Euch allen danke ich wie immer ganz lieb für das Lesen meines Blog, hoffe euch ein wenig mit meinen Aktivitäten anstiften zu können und verbleibe mit meinem Mantra:
Wer sich bewegt, bewegt was!
und wenn es nur die Gedanken im Kopf sind 


Bleibt Gesund und danke für eure Kommentare.
Mit sportlichen Grüßen in die Weiten der Republik
Euer Gnü aus Zü

Kommentare:

  1. Lieber Peter, was immer du vor hast, ich wünsche dir dazu viel, viel Glück, das Jahr hat erst angefangen, möge es so enden, wie es für dich begonnen hat !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir ganz herzlich, liebe Margitta.
      Wenn du wüsstest, wie oft du in Gedanken bei mir bist bei meinen Läufen :-)

      Bleib Gesund und pass auf dich auf
      LG
      Peter

      Löschen
    2. Danke, das freut mich sehr !

      Löschen
  2. Nun, nachdem deine Kommentarfunktion meine ersten Kommentare ins Nivana geschickt hat, hier noch einmal...

    Schade, dass du Strava verlassen hast, es war immer schön, deine Läufe dort direkt zu verfolgen. Aber ja, bei 600 Followern kann ich deine Gründe nachvollziehen. Deshalb akzeptiere ich selbst nur die Leute, die ich persönlich kenne. Und das hilft ganz gut. Vielleicht wäre das ja auch eine Option für dich gewesen?

    Auf jeden Fall ist es klasse, dass du auch dieses Jahr wieder am Treppenmarathon teilnehmen willst. Viel Erfolg vorab beim Training! Ich habe es bis jetzt in diesem Jahr nur ein Mal dahin geschafft. Die 8 Runden mit Barfussschuhen haben mich dann aber auch 1 Woche ausser Gefecht gesetzt. Treppen laufen ist dann doch ein Zacken heftiger als normale Bergläufe. Hin wie her.... es wird weiter trainiert! :)

    Wenn unsere Jungs-Runde wieder steht, sehen wir uns vielleicht auch wieder. Hätte schon Lust den 11-er Sprint wieder mitzumachen. Zu mehr wird es leider nicht.

    Dann dir viel Erfolg beim Höhentraining und bis bald!
    Henrik

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Henrik,
      vielen Dank für deine Nachricht und die Kommunikation abseits von hier, das zeigt echtes Interesse. Genau das ist es, was ich meinte :-)

      Die Akzeptanz von Leuten, die ich kannte, habe ich erst später in den Einstellungen gefunden, da war es aber bereits zu voll :-)

      Ja, auf die Treppe freue ich mich sehr und denke auch sehr oft an 2015. Dazu sehe ich mir die Bilder, auch mit euch, an und in Lächeln kommt auf :-)

      Ich würde mich sehr freuen, euch alle wieder zu sehen und wünsche euch eine eine gute Vorbereitung.

      Bis bald und bleib Gesund

      Löschen
  3. Hallo Peter,

    jetzt habe ich auch mal Zeit dir zu schreiben. ich finde es ebenfalls sehr schade das du Strava verlassen hast(verstehe aber deine Beweggründe). Ich fand es sehr schön deinen Läufen zu folgen(besonders die in meiner Heimatstadt(die ja auch die deine ist)):-). Ich habe mich schon gefragt was mit dir los ist(warum es plötzlich dich nicht mehr in meiner Liste gab),und habe erst vor kurzem über unsre Laufgruppe(zu der auch Silvio Wiedrich und Henrik gehören)von deinem Blog gehört. Du willst also die Treppe ein 2tes Mal bezwingen :)! Dafür wünsche ich dir Durchhaltevermögen un eine gute Vorbereitung. Meinen Respekt vor dieser Leistung hast du jedenfalls jetzt schon!!! Wir haben zwar die Treppe sozusagen direkt vor der Haustür,aber mehr als 14 Runden waren bei mir leider noch nicht drin. Auf alle Fälle werde ich beim Treppenmarathon mal rumkommen. Bis dahin alles gute

    Marco


    P.S.:ich hoffe das das Wetter es dieses Jahr besser mit euch Trepplern meint als letztes.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marco,

      wie sagt man? Besser spät als nie!

      Schön ist, dass ihr euch trefft und noch schöner auch, das du so auf meinen Blog gestoßen bist.
      Ja, die Treppe. Einmal infiziert immer süchtig :-)
      Ich freue mich sehr auf die 24h auch wenn sie hart sind und man nicht vorhersehen kann, was kommt, außer Stufen :-)

      Ich würde mich freuen, wenn du dich blicken lässt. Das sind die kleinen Lichtblicke, wenn du am Ende bist. Das war auch letztes Jahr sehr schön, wenn du von "fremden" Menschen angesprochen wirst du man nur aus den sozialen Netzen kannt :-)

      Bleib Gesund und bis April
      Peter

      Löschen

Bitte hinterlasse eine Nachricht!
Achte bitte auf die Wahrung der Etikette.
Unangemessene Kommentare werden gelöscht.
Für Kritik bin ich dankbar.