Samstag, 29. Dezember 2012

der erste Post

dann fang ich mal an???

es ist soweit. Dank +Thomas Müller habe ich mir auch eine Blog gebastelt und möchte hier über meine Lauf- und Radaktivitäten berichten.

Vorab vielleicht 2-3 Sätze, wie ich dazu kam...
In meinen jungen Jahren begann ich wie viel mit dem schlimmsten aller Laster, dem Rauchen, und habe das auch fast 27 Jahre erfolgreich durchgehalten. Von heut auf Morgen habe ich es einfach so geschafft nach der letzten Kippe keine neue Schachtel zu kaufen. Nun bin ich seit 06.03.2010 rauchfrei.

Was passiert dann? Man(n) nimmt zu. Und so kam ich nach 2 Jahren und fast 80 kg aufs Laufen. Nun habe ich nicht von 0 auf 100 begonnen. Ich habe immer schon Sport gemacht, mehr oder weniger erfolgreich.
Also was macht man mit fast 42 Jahren und zuviel am Bauch? Man läuft und läuft und läuft und wollte 42,195 km schaffen. Ihr wisst schon: einen Marathon.

Also: Trainiere und auf geht´s. Aber die Rechnung ging nicht auf. Ich musste auf einen Halbmarathon verkürzen. Den lief ich 2011 in Kassel mit einer Nettozeit von 1:53. Das Fiber hat mich gepackt und so lief ich weiter mit neuen Zielen.

2012: erster Marathon in Kassel.
Ziel: unter 4:00
Ergebnis: Netto 3:53

Diese Krankheit kann man scheints nicht heilen. Das Fiber stieg.

2012: zweiter Marathon in Dresden
Ziel: unter 3:40
Ergebnis: Netto 3:39

Fieber steigt weiter. So bin ich (fast) jeden Tag dran und möchte 2014 im August am Müritzsee meinen Ultra (75km) laufen.

Demnächst mehr von mir und euch einen sportlichen Gruß

Euer Gnü aus Zü

Kommentare:

  1. Der erste Post und vielleicht der erste Kommentar. :-)

    Habe gleich mal vorbei geschaut. Bei Deinen Vorhaben wünsche ich viel Erfolg und vor allem Spaß.

    Dem Profil nach bist Du genau das Gegenteil von mir. Bei mir ist das Laufen eher kurz, lange Läufe sind nicht möglich und das Radfahren findet mit einem Tourenrad statt, zwar weiter als das Laufen bei mir aber längst nicht so wie bei Dir.

    Ich werde weiter hier vorbei schauen und bin schon auf die nächsten Beiträge gespannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bernd.
      Du hast es echt geschafft der vielleicht erte Leser zu sein aber auf alle Fälle der erate Kommentar.
      Vielen Dank.
      Dir viel erfolg auf deimen Weg und so wie mein Blog heißt: Der Weg isf das Ziel ;-))

      Löschen
  2. Hi Peter, mein Glückwunsch, sieht doch ganz gut aus, liest sich fluffig und interessant ist dein Hobby allemal :-) Da passt das Motto natürlich gut, denn im Ziel liegt auch schon der nächste Weg vor uns Läufern....
    Viel Erfolg auf dem Weg zum Ultra & beim Schreiben dieses Blog´s!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Thomas,
      vielen Dank für deine Wünsche. Mal sehen was aus dem Blog wird.
      Wäre toll, wenn man sich mal in der realen Welt bei einem der vielen Marathons auf dieser Welt trffen würde.
      Demnächst mehr, gleiche Stelle, gleiche Welle ;-))

      Löschen

Bitte hinterlasse eine Nachricht!
Achte bitte auf die Wahrung der Etikette.
Unangemessene Kommentare werden gelöscht.
Für Kritik bin ich dankbar.