Donnerstag, 8. September 2016

Wenn Du denkst ...

da geht noch mehr 

kommt irgendwo ne Bremse her 



So auch mir. Am Freitag nichts was man mehr brauchen könnte, als eine Zwangspause im Krankenhaus.
Ganz lieben Dank an alle Leser und die, die mir alles Gute gewünscht haben.

Den Montag bis Mittwoch habe ich doch wirklich nichts auf die Reihe gebracht- War ja auch nicht zu erwarten. Und doch ist es für jemanden, wie mich, der ständig in Bewegung ist, eine ganz neue Erfahrung.
Nichts zu tun. Oder besser: nichts tun zu können.
Nach dem Decken des Frühstückstisches total fertig und wieder eingeschlafen.
Jede noch so kleine Anstrengung zollte Ihren Tribut.

Ich fühlte mich wirklich, wie der Reifen in obigem Bild: ausgebremst!
So viel habe ich vor.
Gerade erst mit meinem lieben Freund zum 6h-Lauf in Münster für 2017 angemeldet und in einer Woche startet der Jubiläums-Marathon in Kassel. Der 10. und mein 5.
Keine Frage ein muss im Plan.
Nur wie?

Täglich versuchte ich ein bisschen Bewegung zu bekommen. Nur wenn dich die Müdigkeit anschließend einholt, ist es auch ein Zeichen.
Und Mahnungen bekomme ich von so vielen lieben Menschen, die ich natürlich beachten werde.
Dazu ist mir vieles andere so wichtig 

So auch heute: Da haben meiner Frau seit 21 Jahren an meiner Seite. In Guten und in schlechten Tagen. Heute definitiv ein schlechter Tag.
Fahrdienst zum Anwalt wegen dem ganzen Mist. 

Wenigstens anschließend noch nen Kaffee genossen. 

Dann muss sie wieder weg. Und die Kinder auch. Also Papa die schnellen Schuhe an  und ... Nein! nicht was ihr denkt. Nicht gelaufen. Spazieren!!!

Das tat gut in der Sonne und ich habe es genossen, allein im Wald und ohne Shirt.



In Summe bin ich dann wenigstens 32 km gewandert diese Tage.

Dann hoffen wir, dass es bald wieder aufwärts geht und alle Schäden beseitigt werden.


Euch danke ich noch mal, für eure lieben Kommentare und guten Wünsche.
Bleibt Gesund und bis bald, auf einem dieser Wege, denn 

Wer sich bewegt, bewegt was!

Mit sportlichen Grüßen 
Euer Gnü

Kommentare:

  1. Schön, dass Du vom Schlafen schon zum Wandern gekommen bist. Es geht glücklicherweise aufwärts. Ich drück ganz fest die Daumen, dass es schnell genug aufwärts geht, damit Du Deine Pläne vielleicht noch verwirklichen kannst - oder zumindest ne tolle Alternative findest.

    Wie gehts eigentlich deinem Fahrrad?

    Gute Genesung weiterhin!

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, Claudia.
      Ich hoffe doch sehr, dass ich keine Alternative benötige. denn der Hausmarathon ist schon was ganz besondres :-)
      Wird schon klappen.
      Wird jeden Tag besser.
      LG
      Peter

      Löschen
  2. Lieber Peter, klar geht es aufwärts, uns kann nichts länger aus der Bahn werfen, übe dich weiterhin in Geduld, das zahlt sich aus, keine Wehmut, Freude auf das, was kommt - YES !! Ich habe fast ein halbes Jahr darauf warten müssen, also ......spazieren gehen steht dir auch sehr, sehr gut - YES !!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Margitta.
      Spazieren gehen meine Frau und ich wochenends immer.
      Nur ist´s so langsam :-)))
      Bitte kein halbes Jahr! Das ertrage ich nicht.

      LG ans Meer
      Peter

      Löschen

Bitte hinterlasse eine Nachricht!
Achte bitte auf die Wahrung der Etikette.
Unangemessene Kommentare werden gelöscht.
Für Kritik bin ich dankbar.